Neuigkeiten zum Thema Nachhaltigkeit

Aluminium im Deo

Frau trägt Deo in der Achselhöhle auf- möglicherweise ist Aluminium im Deo

Deobenutzung gehört für die Meisten zur täglichen Routine, auch mit Aluminium im Deo?

Manche Deohersteller werben auf ihren Produkten mit dem Slogan „Aluminiumfrei“. Doch was heißt das eigentlich? Wozu genau ist Aluminium im Deo und was bewirkt es?

Bei Antitranspirantien, also Deos mit Schweißhemmung, werden Aluminiumsalze eigesetzt, um die Schweißdrüsen im Achselbereich an der Schweißproduktion zu hindern. Produkte gegen das Schwitzen sind nicht nur für den Sport besonders beliebt, sondern werden von vielen für den täglichen Gebrauch genutzt. Da Transpiration eine natürliche Reaktion des Körpers ist, stellt sich die Frage, wie gesund es denn sein kann, ihm diese Funktion zu verwehren.

Für Aluminiumchlorhydrat, was am häufigsten Verwendung findet, gibt es keine gesetzlich vorgeschriebenen Limits. Man weiß kaum etwas über die potenziell schädigende Wirkung von dem Aluminium im Deo.
Alusalze in Deos funktionieren so: Durch das Aufsprühen oder Auftragen werden die Schweißkanäle verengt und somit das Schwitzen verringert. Zusätzlich bildet sich auf der Haut eine gelartige Schicht, die die Ausgänge der Schweißkanäle versiegelt.
In einer Stellungnahme des Bundesinstituts für Risikobewertung  heißt es jedoch, diese Salze stehen in Verdacht, Brustkrebs oder Krankheiten wie Alzheimer auszulösen. Wissenschaftlich sei dies zwar nicht erwiesen, wohl aber andere potenzielle Risiken, lautet das Fazit.

Bei langfristig Nutzung von aluminiumreichen Kosmetika, wie den Schweißstoppenden Deos aber beispielsweise auch verschiedenen hochpigmentierten Lidschatten oder Ähnlichem, kann es zu einer Anreicherung des Stoffes im Körper kommen, was Einflüsse auf das Nervensystem haben kann. Bei Brustkrebspatientinnen wurde zudem ein erhöhter Aluminiumgehalt im Tumorbefallenen Brustgewebe nachgewiesen.

Noch gibt es keine Eindeutigen Studien zu den Auswirkungen des Aluminium im Deo. Fakt ist jedoch, das es gesundheitsschädigend sein kann und deshalb sollte man es, so fern es möglich ist, meiden. Solange es keine genauen Informationen und wissenschaftlichen Untersuchungen zu dem Thema gibt, sollte man sich nicht unnötig einem Risiko aussetzen, oder? Auf der Utopia Website gibt es eine Liste mit Deos, die man mit gutem Gewissen benutzen kann.

Quelle: Welt.de

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS