Trinkflaschen richtig reinigen – so geht´s!

mehr gruen trinflaschen reinigen titel

Wiederverwendbare Trinkflaschen sind nachhaltig und somit gut für die Umwelt. Du sparst Ressourcen und CO2, der durch den Transport von Einwegflaschen entstehen würde. In unseren Trinkflaschen aus Edelstahl oder Glas kannst du Wasser oder dein Lieblingsgetränk überall hin mitnehmen, ohne Müll zu produzieren.

Trinkflaschen reinigen – warum und wann?

Du solltest deine Trinkflasche regelmäßig reinigen, damit sich nicht schon nach kurzer Zeit Keime darin tummeln. Bakterien oder Pilze erkennst du am schlechten Geruch der Flasche und/oder an kleinen schwarzen Punkten in der Flasche. Aber keine Angst. Du kannst mit wenigen Handgriffen etwas dagegen tun.

Wie kommen die Bakterien in deine Trinkflasche?

Beim Trinken aus der Mehrwegtrinkflasche gelangen die im Mund vorkommenden Bakterien über den Speichel ins Flascheninnere. Das ist nicht besonders appetitlich. Zudem verderben neu eingefüllte Getränke in ungereinigten Flaschen schneller. Vor allem Reste von zuckerhaltigen Getränken und Säften sind der perfekte Nährboden für ungewollte Keime. Doch auch, wenn du nur Wasser in deiner Trinkflasche verwendest, solltest du sie regelmäßig reinigen.

Wie oft solltest du deine Flasche reinigen?

Das ist ganz einfach: reinige deine Trinkflasche – egal, aus welchem Material sie besteht und egal, welches Getränk du darin transportiert hast – nach jedem Gebrauch! So verhinderst du das Entstehen von Keimen in Deiner Trinklasche. Der kleine Aufwand wird schnell zur Routine und es lohnt sich, denn gerade bruchsichere Trinkflaschen aus Edelstahl sind jahrelang haltbar und ersetzen unzählige Einwegflaschen.

mehr gruen trinflaschen reinigen 03

Wie reinigst du deine Trinkflasche?

Am besten reinigst du deine Trinkflasche nach jedem Gebrauch wie folgt:

  1. Fülle warmes Wasser und einen Tropfen Spülmittel in deine Trinkflasche, verschließe sie und schüttele sie ordentlich.
  2. Lasse das Spülmittelwasser durch die Trinköffnung laufen, damit auch dort Rückstände entfernt werden.
  3. Reinige nun noch den Deckel oder das Mundstück. Je nach Mundstück solltest Du es zerlegen, die Gummidichtung herausnehmen und alle Teile mit heißem Wasser und Spülmittel abwaschen.
  4. Spüle die Trinkflasche und den Verschlussdeckel oder das Mundstück noch einmal mit klarem Wasser, damit keine Spülmittelreste in der Trinkflasche verbleiben.
  5. Trockne alle Teile nun mit einem sauberen und trockenen Geschirrtuch oder stelle die Trinkflasche kopfüber zum Trocknen auf.

Bei hartnäckigeren Rückständen kannst du zur oben beschriebenen Reinigung eine Flaschenbürste oder Reinigungsperlen aus Edelstahl dazu nehmen. Diese mechanische Reinigung ist bedenkenlos für Glas- und Edelstahlflaschen geeignet und entfernt sowohl Rückstände von Getränken als auch Kalkablagerungen. Reinigungsperlen aus Edelstahl? Kennst Du noch nicht? Dann schau mal hier.

Vorher-Nachher Test

Vorher-Nachher Test mit Flaschenbürste und Reinigungsperlen

Reinigung der Trinkflasche mit Backpulver

Sollte deine Trinkflasche doch mal schlecht riechen oder sich sogar Schimmel darin gebildet haben, dann solltest du sie mit Backpulver oder Essig reinigen, um den Bakterien zu Leibe zu rücken. Du kommst auch hier sehr gut ohne Chemie aus, denn sowohl Essig als auch Backpulver wirken keimtötend und sind biologisch leicht abbaubar, belasten also die Umwelt nicht. Dazu einfach 1-2 Tütchen Backpulver und warmes Wasser in die Trinkflasche füllen, gut schütteln und offen (wichtig wegen des Druckes, der im Innern der Flasche entsteht!) für ein paar Stunden stehen lassen. Danach gut ausspülen und trocknen lassen.

Essig für die Reinigung der Trinkflasche

Für die Reinigung mit Essig brauchst du 2-3 Esslöffel Essig und etwas warmes Wasser. Diese Mischung ebenfalls für ein paar Stunden einwirken lassen, anschließend ausspülen und trocknen lassen. Diese Reinigung mit Essig hilft auch super gegen Kalkablagerungen.

Trinkflasche in der Spülmaschine reinigen?

Trinkflaschen aus Edelstahl oder Glas sind grundsätzlich spülmaschinenfest. Hat Deine Trinkflasche aber einen engen Hals, dann ist eine Reinigung per Hand gründlicher, denn mit einer Flaschenbürste oder den Reinigungsperlen gelangst Du auch in die hinterste Ecke.

Nicht in die Spülmaschine sollten:

  • Thermosflaschen, denn die Isolationswirkung kann darunter leiden oder Wasser in die Zwischenräume laufen und dort Schimmelbildung begünstigen
  • Trinkflaschen mit gedruckten Designs oder einer farbigen Lackierung, denn diese leiden unter den hohen Temperaturen und können abblättern

Grundsätzlich solltest du eine Reinigung deiner Trinkflasche aus Edelstahl oder Glas per Hand der Reinigung in der Spülmaschine vorziehen. So hast du garantiert länger Freude an deiner Trinkflasche und sparst jede Menge Plastik und CO2.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.