Neuigkeiten zum Thema Nachhaltigkeit

Recycling beim Online-Shopping

Papier Recycling richtig gemacht

Versandkartons aus Wellpappe und ein effizientes Recycling gehören dazu

Sobald Buch, Handy oder Schuhe online bestellt sind, zählt nur noch eins: dass die Ware unversehrt ankommt. Wellpappe ist dabei mit Abstand das Verpackungsmittel Nummer 1. Wellpappenkartons schützen die Waren optimal und können nach dem Auspacken wiederverwendet werden, nicht nur für die Retouren, sondern auch für kreative DIY-Projekte. Und wenn sie doch nicht mehr gebraucht werden, sind sie ein Fall für das Altpapier Recycling. Denn Wellpappe besteht aus nachwachsenden Rohstoffen und kann vollständig über den Altpapierkreislauf wiederverwertet werden. Nach neuesten Erkenntnissen der TU Darmstadt kann sie sogar viel häufiger recycelt werden als bisher vermutet. Tests haben ergeben, dass Papier und Pappe auch nach 25 Recyclingdurchgängen nur wenig von ihren Festigkeitseigenschaften einbüßen mussten. Die Wahl eines umweltfreundlichen Verpackungsmaterials ist also schon mal eine wichtige Voraussetzung für nachhaltiges Online-Shopping.

Effizientes Recycling beginnt an der Altpapiertonne

Was aber, wenn die Altpapiertonne mal wieder randvoll ist  – auch weil gedankenlose Zeitgenossen ihre Kisten und Schachteln „einfach so“ hineingeworfen haben? Hier sind Online-Shopper verstärkt gefordert: Nach dem Auspacken des Versandpakets sollten sie den Karton möglichst platzsparend, flach zusammengelegt, in die Tonne geben. Das steigert die Effizienz des Stoffkreislaufs von Wellpappe, denn dann passen achtmal so viele Versandkartons in den Altpapiercontainer. Das hat der Verband der Wellpappen-Industrie (VDW) bei einer Straßenaktion in Frankfurt getestet. 

Mit der Kampagne „Mach’s flach!“, die der VDW 2017 ins Leben gerufen hat, will der Verband Verbraucher dazu motivieren, Wellpappe effizient zu recyceln. Denn die optimale Raumnutzung in Altpapiercontainern und -tonnen ist ein wichtiger Schritt im Recyclingprozess. Wenn jeder seine Kartons flach macht, bevor er sie in die Tonne wirft, ist schon viel erreicht. Das Prinzip dabei ist einfach: Reißen, schneiden oder draufhüpfen – Hauptsache das Volumen der Kartons wird reduziert, bevor sie in die Tonne kommen. Mit „Mach’s flach!“ macht Recycling Spaß.

 

Kampagne zum richtigen Papier Recycling

 

VDW kooperiert mit lokalen Entsorgern 

Unterstützt wird die Aktion von lokalen Entsorgern – zum Beispiel in Frankfurt, Darmstadt, Hamburg und Dresden. Die meist städtischen Unternehmen haben großes Interesse daran, unnötige Fahrten zu den Recyclinghöfen zu vermeiden. Denn weniger Luft in der Tonne, heißt auch weniger Umweltbelastung und geringere Kosten. 

Anregungen und Infos zum richtigen Flachmachen der Kartons gibt es auf der @machsflach-Instagram-Seite und auf Facebook.

Teile unseren Blog mit Deinen Freunden

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS