Neuigkeiten zum Thema Nachhaltigkeit

Pappfahrrad ausgetüftelt

Das Pappfahrrad und der Erfinder

Der stolze Erfinder mit seinem Pappfahrrad

Der 50 jährige Tüftler Izhar Gafni aus Israel hatte die geniale Idee, nachdem er ein Kanu aus Pappe gesehen hatte. Der Gedanke ein Pappfahrrad zu bauen ließ ihn nicht mehr los und so entwickelte in seiner kleinen Werkstatt ein wirklich gelungenes Fahrrad mit sehenswerten Daten.

Seine Ideen und den Entwicklungsprozess dokumentiert er auf der Website www.cardboardtech.com.

Das Fahrrad wurde aus recycelter Pappe, recycelten Auto- und ein paar wenigen Fahrradteilen gebaut und bringt nur 9kg auf die Waage, was normalerweise nur von sehr teuren Rennrädern erreicht wird. Trotz des geringen Gewichtes ist das Pappfahrrad absolut robust und vermag sogar eine erwachsene Person zu tragen.

 

 

Äußerst Günstig ist es dazu auch: sagenhafte 9 US$ soll es kosten. Was vielen Menschen mit wenig Geld, beispielsweise in Entwicklungsländern, zu Mobilität verhelfen, und somit das Leben vereinfachen kann.

Um die Wetterbeständigkeit braucht man sich auch keine Sorgen zu machen. Daran hat Izhar Gafni ebenfalls gedacht. Eine Lackierung aus biologischen Materialien, die Rezeptur ist streng geheim, schützt das Pappfahrrad vor Wasser und sogar Feuer.

Weitere Modelle mit e-Antrieb, ein Kinderfahrrad und sogar ein Rollstuhl liegen in der Schublade. Da wird noch so manches möglich sein. Wir freuen uns sehr darauf und wünschten es würde mehr solcher genialen Projekte geben.

Nun bleibt zu hoffen, dass diese Geniale Idee auch wirklich in die Tat umgesetzt wird. Denn viele Menschen und auch die Umwelt könnten davon profitieren. Und Spaß macht es sicherlich auch mit dem Pappfahrrad rumzudüsen. Wer würde das nicht gerne mal testen?

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS